Trendvernissage #1 – Lebensstil sucht Arbeitsplatz

15. August 2012
Natalie Link

Lebensstil sucht Arbeitsplatz. So lautete der Titel unserer ersten trendvernissage. Am 20. Juni 2012 kamen 50 Gäste in die Schleusenstraße 9, um gemeinsam mit uns aktuelle Trends rund um das Arbeiten zu entdecken: Ein Thema, das die meisten mindestens 40 Stunden pro Woche beschäftigt und sich derzeit stark wandelt.

Der Zukunftsdesigner Patrick Mijnals zeigte an diesem Abend, wie neue Lebensstile unsere Vorstellungen von Arbeit beeinflussen und Technologien die Arbeitswelt verändern. Neue Formen der digitalen Zusammenarbeit durch Online-Kollaborations-Tools waren eines von vielen Beispielen für die veränderte Arbeitswelt und den wachsenden Trend zur Vernetzung. Doch Vernetzung findet nicht nur virtuell statt, sondern auch im echten Leben. Dafür steht die aufblühende Coworking-Bewegung, die in Deutschland angekommen ist und jetzt auch in Frankfurt Fuß fasst. Ein Modell, das unterschiedliche Menschen und Berufe in einen geteilten Büroraum bringt. Hier entsteht kollektives Wissen und wird von den Coworkern genutzt, wie Marion in ihrem Vortrag vogestellt hat. Im Gespräch mit dem Hamburger Wirtschaftswissenschaftler Ingo Birkenfeld lernten wir eine alternative Einstellung zu Arbeit und Karriere kennen: Er tauschte bereits vor Jahren die klassische Karriere gegen ein Maximum an selbstbestimmter Zeit und ein Minimum an Geld. Ein Entwurf, der viele der Gäste zu Fragen anregte.

An diesem Abend entstand bei uns die Idee, ein eigenes neues Coworking-Format hier in Frankfurt auszuprobieren. Über das Amsterdamer Coworking Konzept PLUG werden wir hier bald mehr berichten.

Im Rahmen der Trendvernissage waren in unseren Agenturräumen Fotografien des Künstlers Christian Kampschroer zu sehen, der sich in einer Serie mit verlassenen Büroräumen beschäftigt hat.

Eine schöne Zusammenfassung unserer ersten Trendvernissage findet sich auch im Blog von Oseon