mehr transparenz auf dem arbeitsmarkt

3. Februar 2015
Natalie Link

Mehr-Transparenz-auf-dem-Arbeitsmarkt

Wir sind mit einem neuen Kunden in das Jahr gestartet. Im Januar haben wir den Launch von Glassdoor in Deutschland begleitet. Eine spannende Aufgabe! Weitere Infos dazu in unserer Pressemeldung:

adel & link betreut die Pressearbeit für die internationale Job- und Karrierecommunity Glassdoor, die am 15. Januar in Deutschland gestartet ist. Die Agentur mit Sitz in Frankfurt am Main hat den Etat in einem mehrstufigen Pitch gewonnen. Neben der klassischen Pressearbeit betreut das adel & link-Team auch die Social-Media-Aktivitäten im deutschen Markt. Den Deutschland-Launch hat adel & link mit einem intensiven Media-Relations-Programm begleitet. Parallel dazu ist der deutsche Twitterkanal live gegangen.

„Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit Glassdoor – unserem ersten Kunden aus dem Silicon Valley. Glassdoor im deutschen Markt zu positionieren und bekannt zu machen, ist eine spannende Aufgabe, die wir mit sehr viel Enthusiasmus angehen. Das unterstreicht das internationale Profil, das wir als Agentur in den letzten drei Jahren aufgebaut haben“, sagt Agenturgründerin Natalie Link. „Einer unserer Schwerpunktbereiche ist die Beratung internationaler Unternehmen beim Markteintritt.“

„Mit adel & link haben wir einen starken Partner gefunden, der uns in Deutschland unterstützt. Wir haben uns für die Agentur nicht nur aufgrund ihrer Erfahrung in der Zusammenarbeit mit internationalen Unternehmen entschieden. Das erfahrene und engagierte Team konnte uns auch im Pitch mit seinen kreativen Ansätzen überzeugen. Nach dem erfolgreichen Auftakt zum Launch freuen wir uns auf die weitere Zusammenarbeit“, sagt Joe Wiggins von Glassdoor, der vom Londoner Büro aus die PR für Europa betreut.

Glassdoor wurde 2008 von Rich Barton (Expedia- und Zillow-Gründer), Robert Hohman (früherer Expedia-Manager und President von CCV und Hotwire) und Tim Besse gegründet. Das Unternehmen hat bis heute etwa 160 Millionen US-Dollar von Investoren erhalten, darunter unter anderem Google Capital. Die Job- und Karrierecommunity Glassdoor hat 27 Millionen Mitglieder weltweit und möchte jetzt auch mehr Transparenz im deutschen Arbeitsmarkt schaffen: Auf der deutschen Website www.glassdoor.de können Arbeitnehmer ihre Arbeitgeber anonym bewerten, Gehaltsangaben machen, Informationen über Bewerbungsgespräche teilen oder auch Bürofotos einstellen. Damit liefert die Community tiefe Einblicke in Unternehmen und zeigt, wie es wirklich ist, in einem Unternehmen zu arbeiten.

Relevant für die Unternehmensreputation
„Die Arbeit für Glassdoor ist noch spannender durch die Tatsache, dass sich das öffentliche Mitarbeiter-Feedback auf der Plattform auch auf die Reputation von Unternehmen auswirken kann. In diesem Sinne ist die Community ein Transparenz-Treiber und somit interessant für PR-Profis“, so Etatleiterin Marion ten Haaf. Unternehmen können sich über einen kostenlosen Zugang für Arbeitgeber auf Glassdoor registrieren. Dies erlaubt offiziellen Unternehmensvertretern, Basis-informationen zum Unternehmen im Profil einzustellen, auf Bewertungen zu antworten und unangebrachte Bewertungen zu melden. Zudem stehen einfache Analysetools zur Verfügung, die Aussagen zur Bekanntheit des Unternehmens unter Jobsuchenden ermöglichen und weitere Daten zur Arbeitgeber-Marke liefern. Arbeitgeber können sehen, wie viele Jobsuchende im Monat ihr Profil auf Glassdoor angesehen haben und welche Profile von Konkurrenten die Nutzer auch besucht haben. Sie haben zudem Zugriff auf verschiedene demographische Daten derjenigen, die das Profil angeschaut haben, zum Beispiel Ort, Alter und Berufsbezeichnung. Zusätzlich können Arbeitgeber verfolgen, wie sich die Bewertungen von Unternehmen und der jeweiligen Geschäftsführung im Verlauf der Zeit entwickeln und Trends daraus ableiten.

Über adel & link
adel & link ist eine unabhängige deutsche und europäisch vernetzte PR-Agentur in Frankfurt am Main, 2011 von Natalie Link und Matthias Adel gegründet. Das Beraterteam der Agentur betreut deutsche und internationale Unternehmen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. adel & link lebt einen dialogorientierten Ansatz in der Unternehmenskommunikation und entwickelt nachhaltige Strategien für das Reputationsmanagement. In der Kommunikation für Marken und Produkte setzt das Team kreative Akzente – in klassischen und digitalen Medien. Gelebte Kreativkultur und Trendkompetenz zeichnen die Agentur und ihre Mitarbeiter aus: Mit der „Trendvernissage“ hat adel & link ein Eventformat geschaffen, das aktuelle gesellschaftliche Trends beleuchtet, Pioniere vorstellt und die Frankfurter Kreativ- und Gründerszene zusammenbringt. Weitere Informationen unter: www.adellink.de

Über Glassdoor
Glassdoor ist die transparenteste Job-, Karriere- und Recruiting-Plattform. Sie verändert die Art und Weise, wie Menschen nach Jobs suchen und wie Unternehmen die besten Talente anwerben. Glassdoor vereint kostenlose und anonyme Bewertungen, Sternebewertungen und Gehaltsinformationen mit Stellenangeboten. So hilft Glassdoor Jobsuchenden dabei, einen neuen Arbeitgeber zu finden und kritische Fragen zu adressieren, die während der Jobsuche, der Vorstellungsgespräche oder Gehaltsverhandlungen auftreten. Arbeitgebern bietet Glassdoor Möglichkeiten zum Personal-Recruiting und Arbeitgeber-Branding und unterstützt sie dabei, qualifizierte Kandidaten zu einem Bruchteil der Kosten anderer Kanäle für sich zu gewinnen. Glassdoor hat mehr als 27 Millionen Mitglieder und bietet Inhalte aus über 190 Ländern. Die dazugehörige App gehört zu den beliebtesten Job-Apps auf iOS und Android. Das Unternehmen wurde 2008 gegründet und hat etwa 160 Millionen US-Dollar von verschiedenen Investoren erhalten, darunter Google Capital, Tiger Global, Benchmark, Battery Ventures, Sutter Hill Ventures, DAG Ventures, Dragoneer Investment Group und weitere.
Glassdoor.com ist eine eingetragene Marke der Glassdoor, Inc.
Folgen Sie Glassdoor auf Twitter: @GlassdoorDE