Von Burgern aus der Petrischale, Escort-Bots und Mondsiedlungen – Die trendvernissage #6

7. Mai 2018
Natalie Buss

Wohnen wir in nicht allzu ferner Zukunft in Tunnelsiedlungen unter der Mondoberfläche, essen In-vitro-Burger aus dem Labor und vergnügen uns mit Sexrobotern? Aus Sicht unserer Gastredner bei der trendvernissage #6, sind diese Zukunftsprognosen gar nicht allzu weit von uns entfernt – darüber diskutierten sie mit unseren Gästen aus der Kreativ-, Kommunikations- und Gründerszene im Rhein-Main-Gebiet bei unserem diesjährigen Networking-Event. In unserem Loft-Büro drehte sich am 19. April alles um unsere diesjährigen Trendthemen #FoodLaboratory, #DigiLove, #SpaceLiving, #AllCycling und #SocialMedianomics.

#FoodLaboratory

Jörn Kabisch, Food-Journalist und Mitautor des “Fleischatlas”, startete mit unserem Trendthema #FoodLaboratory in den Abend. Er stellte Utopien aus dem Reagenzglas und Alternativen zur synthetischen Nahrungsherstellung vor – wie zum Beispiel Kunstfleisch aus der Petrischale, Ersatzprodukte aus Pflanzen und Insekten als das neue gesunde Superfood. Natürlich durften auch unsere Gäste einen kleinen Einblick in diese neue Welt erhalten – auch wenn dieser Überwindung kostete: Auf dem Menü des Abends standen auch Mehlwürmer mit Salsa- oder Thymiangewürz und getrocknete Heuschrecken.

Jörn Kabisch lieferte Inspirationen zum Thema Food Laboratory.

#DigiLove

Wie sieht die Zukunft der Liebe im Zeitalter von #DigiLove aus? Die Zukunftsprognosen von Priv.-Doz. Dr. habil. Heiko von der Gracht, Publizist und Experte für Zukunftsforschung, klingen noch wie eine ferne Dystopie, könnten aber bald Wirklichkeit werden. Ein erster Sprung könnte 2022 das multisensorische Internet sein – ungewollter Berührungsentzug während langer Geschäftsreisen und Fernbeziehungen läge damit in der Vergangenheit. Womöglich geht es danach plötzlich ganz schnell: 2035 treten die ersten Menschen mit Escort-Bots in Kontakt, 2037 werden die ersten Designer-Babys geboren und 2050 haben wir öfter Sex mit Robotern als mit echten Menschen.

Priv.-Doz. Dr. habil. Heiko von der Gracht und sein Vortrag zum Thema DigiLove.

#SpaceLiving

Ist eine menschliche Siedlung auf dem Mond vielleicht bald die Zwischenstation zwischen der Erde und ferneren Galaxien? Dr. Florian Nebel, Autor des Buchs “Die Besiedlung des Mondes”, beschäftigt sich mit #SpaceLiving – inklusive Monddörfern und der Reise zu den Sternen. Und auch unsere Gäste hatten einfallsreiche Vorstellungen, warum es sich auf dem Mond besonders gut leben lassen würde: Ob als Zufluchtsort bei irdischer Übervölkerung, aus dem menschlichen Eroberungsdrang heraus oder um eine neue und nachhaltige Welt und Lebensweise zu gründen – manch einer tauscht sein Leben auf unserem blauen Planeten vielleicht bald für eine High-Tech-Höhlenwohnung auf dem Mond ein.

Bereit für die Reise zu Mars und Mond? Um das Thema Space Living ging es bei Dr. Florian Nebel.

#AllCycling

Als Special Guest hatten wir außerdem die Frankfurter Regionalgruppe des Cradle to Cradle e.V. zu Besuch. Markus und Holger hatten zahlreiche #AllCycling-Exponate dabei – und informierten über die Vision einer Welt ohne Müll. Unsere Gäste ließen sich bei ihnen von T-Shirts aus Eukalyptusholzfasern, mit Olivenblättern gegerbtes wet-green Leder und pflanzlich basierten Reinigungsmitteln begeistern. Die Cradle-to-Cradle-Perspektive bedeutet, dass die Recyclingfähigkeit schon vor und auch während der Designphase eines Produkts berücksichtigt wird, um eine funktionierende Kreislaufwirtschaft zu ermöglichen. Und so zersetzt sich am Ende das kuschelweiche T-Shirt auf dem Kompost innerhalb von vier Monaten komplett.

adellink_trendvernissage_2018_Markus_cradletocradle

#SocialMedianomics

Was wäre, wenn “Black Mirror” nicht nur in China, sondern auch hier in Deutschland Realität werden würde? Wenn unsere Reputation, gesellschaftlichen und beruflichen Aufstiegsmöglichkeiten von einem zentral verwalteten Social-Credit-System abhängen und aus unserem Verhalten und Vorlieben abgeleitet werden? Dieses Ranking könnte Einfluss auf unsere Wohnungssuche, Angebote der Krankenkasse, unsere Reisefreiheit und die Vergabe von Krediten haben. Unsere Gäste konnten sich mit unserem Online-Test während der trendvernissage schon einmal ein bisschen auf ein solches Szenario vorbereiten. Vorzeige-Bürger oder zwielichtiger Geselle – auch hier auf unserem Blog folgt in den nächsten Monaten unser kurzer Selbsttest rund um das Thema #SocialMedianomics.

Live-Umfrage zum Thema Social Medianomics